Skip to main content

Förderung digitaler Kompetenzen von Lehrkräften

Die digitale Welt ändert sich zunehmend schneller und umfasst alle Bereiche unseres Lebens. Daher sind digitale Kompetenzen entscheidend für die Teilhabe in der Gesellschaft auf allen Ebenen. Auf Lehrkräfte kommen künftig verstärkt Aufgaben der digitalen Bildung zu, denn sie sind die Schlüsselpersonen, deren Aufgabe es ist, diese Kompetenzen an die Gesellschaft von morgen weiterzugeben. Eine 2014 von der Europäischen Kommission durchgeführte Umfrage ergab, dass „nahezu die Hälfte der EU-Bevölkerung nicht über ausreichend digitale Kompetenz verfügt.“ Ziel der EU ist es, dies zu ändern, beginnend bei den Lehrkräften.
 

Mit dem Projekt „Förderung digitaler Kompetenzen von Lehrkräften“ möchte die VHS Fichtelgebirge genau dieses Ziel erreichen. Gemeinsam mit Partnereinrichtungen in Finnland, Schweden, Spanien und der Türkei sollen die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und in der (beruflichen) Weiterbildung festgestellt werden. Der Aufbau eines internationalen Netzwerkes für Lehrkräfte fördert den Austausch guter Ideen und bewährter Praxismodelle. Daneben finden Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte sowie ein internationaler Austausch zwischen den Partnereinrichtungen statt.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Programms Erasmus+. Die Koordination hat die VHS Fichtelgebirge übernommen.

Mehr zum Projekt und den Aktivitäten gibt es hier


Erasmus+

Mobilität in der Erwachsenenbildung


Erasmus+ ist ein Bildungs- und Austauschprogramm der Europäischen Union, das darauf abzielt, Bildung, Ausbildung, Jugend und Sport in Europa zu fördern. Das Programm bietet Möglichkeiten für Studierende, Lehrkräfte, Mitarbeiter und Organisationen, an verschiedenen Bildungs- und Schulungsaktivitäten teilzunehmen, die internationale Zusammenarbeit, kulturellen Austausch und persönliche Entwicklung fördern sollen. Die Hauptziele des Programms sind unter anderem:

  1. Lernmobilität: Erasmus+ bietet Mobilitätsmöglichkeiten für Studierende, Lehrkräfte und Mitarbeiter, um in verschiedenen Ländern zu studieren, zu unterrichten, sich fortzubilden oder Arbeitserfahrung zu sammeln. Dies gilt sowohl für den Hochschulbereich als auch für den Bereich der beruflichen Bildung und Schulung (VET).
  2. Institutionelle Zusammenarbeit: Das Programm fördert Partnerschaften und Zusammenarbeit zwischen Bildungseinrichtungen, Organisationen und Unternehmen aus verschiedenen Ländern. Diese Zusammenarbeit kann zu gemeinsamen Projekten, Forschung und dem Austausch bewährter Praktiken führen.
  3. Innovation und bewährte Praktiken: Erasmus+ finanziert innovative Projekte, wie solche im Zusammenhang mit digitalem Lernen, sozialer Integration und Nachhaltigkeit, um die Qualität von Bildung und Ausbildung zu verbessern.

Erasmus+ umfasst verschiedene Bereiche, darunter:
  • Berufsbildung und Schulung (VET): Sowohl Studierende als auch Mitarbeiter können Mobilitätsaktivitäten wie Praktika durchführen, um ihre beruflichen Fähigkeiten zu verbessern.
  • Schulbildung: Lehrer, Mitarbeiter und Studierende können an Projekten und Austauschprogrammen teilnehmen, um Lehr- und Lernmethoden zu verbessern.
  • Erwachsenenbildung: Möglichkeiten für Erwachsenenlernende und Pädagogen, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu erweitern.

Das Programm bietet Finanzierung für Einzelpersonen, um an diesen Aktivitäten und Projekten teilzunehmen. Die Finanzierung kann Reisekosten, Aufenthaltskosten und Schulungskosten und andere relevante Ausgaben abdecken. Teilnahmeberechtigt sind alle, die in einem Arbeitsverhältnis zur vhs stehen. 


Weitere Informationen zum Programm und zur Möglichkeit einer Förderung erhalten Sie bei:

vhs Fichtelgebirge 
Mgr. Monika Caranova
Fachbereichsleitung Sprachen/Integration

Tel.:  09287 800 51 22 
E-Mail:  m.caranova@vhs-fichtelgebirge.de

Teilnehmerberichte aus vorangegangenen Aufenthalten gibt es in unserem BLOG: 
https://vhs-weiterbildung-mit-erasmus.blogspot.com ...

23.02.24 00:08:20